VCNT - Visitorcounter

Heute2
Gestern7
Woche2
Monat137
Insgesamt15580

Kubik-Rubik Joomla! Extensions
Text
zurück zur Startseite

Bronzezeit (ca. 2200 - 800 v. Chr.)

                                        Bronzeschwert

Bereits die Menschen der ausgehenden Jungsteinzeit legten durch den Umgang mit Kupfererz die Grundlagen für die Metallurgie. Aus Kupfer gegossene und geschmiedete Metalle wurden zu Schmuck, Werkzeugen und Waffen verarbeitet. Erst durch die Zusätze Arsen und später durch Zinn konnten geniale Gießer und Schmiede sehr harte, widerstandsfähige Geräte schaffen. Das „Schwert" entwickelte sich im Laufe der Zeit von einem Machtsymbol zu einer Kriegswaffe - in veränderten Gesellschaften regierten Herrscher, Eliten und „Kriegerkasten". Der Handel und das Wegenetz dehnten sich durch die Domestikation des Pferdes immer weiter aus und Entfernungen wurden schneller zurückgelegt. Der Wagen entwickelte sich dabei im Laufe der Zeit vom Kultobjekt zum Allgemeingut. Viele Bestattungen von sehr reichen Fürsten und Fürstinnen mit kostbaren und seltenen Grabbeigaben zeigen die Kontakte in alle Teile Europas auf.